steckbrieffoto-32

Laika

Ich bin Laika, eine einjährige Schäferhündin und leider ein klassisches Opfer von Welpenhandel. Der Abgabegrund war angeblich Überforderung, aber wie sich hier im Tierheim herausstellte, bin ich nierenkrank und darf nur ein ganz bestimmtes Spezialfutter fressen. Das erklärt auch, warum ich bei meiner Ankunft völlig abgemagert war.

Leider ist das noch nicht alles: Meine Hüfte muss demnächst noch genauer untersucht werden, und vielleicht bekomme ich dann ein Implantat eingesetzt. Ich bin Menschen gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen und genieße jede Minute mit meiner Bezugsperson. Trotz meines Hüftleidens bin ich aber sehr agil und kaum eingeschränkt. Ich möchte immer neue Sachen lernen, die Grundkommandos beherrsche ich bereits.

Hundebegegnungen muss ich noch üben, weil ich das vorher nicht kannte. Im Haus bin ich ruhig und stubenrein.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem entgültigen Heim bei Tierfreunden, denen meine Handicaps egal sind und die mich liebevoll und konsequent durchs Leben begleiten.

Schäferhündin

Geschlecht: weiblich
Größe: 55cm
Alter: 1 Jahr
Kastriert: ja

  • Laika ist eine sehr aufmerksame, junge Hündin. Neue Sachen lernt sie im Handumdrehen und benimmt sich sehr gut in der Wohnung. Spaziergänge liebt sie innig und spielt sehr gerne. So agil sie auch ist, gehört kuscheln zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Aber auch selbst beschäftigen kann Laika sich wunderbar.

    Patrick
  • Nach ihrer Operation, durfte Laika eine Woche zu mir um sich zu erholen. Mit großer Freude hat mich Laika bei der Tierärztin empfangen, mit dem Auto fahren hat sie absolut keine Probleme. In der Wohnung ist Laika ruhig, schlägt bei Geräuschen im Haus nicht an, ist jedoch sehr aufmerksam. Von Anfang an war sie stubenrein und zeigte, wenn sie mal nach draußen musste. Sie genoss lange Spaziergänge genauso sehr wie ausgedehntes kuscheln. Von Tag zu Tag wurde sie fitter und agiler. Sie spielt sehr gerne, gerade mit Intelligenzspielen kann sie sich sehr lange alleine beschäftigen. Selbst Besuch begrüßte sie freundlich und interessiert. Beim Gassigehen war sie zunächst etwas unsicher, wenn uns fremde Hunde begegneten. Nach wenigen Tagen wurde sie zusehends ruhiger und auch andere Tiere konnten sie kaum mehr aus der Ruhe bringen. Auch das Abrufen an der Schleppleine stellte für Laika absolut kein Problem dar. Nach insgesamt zehn Tagen musste ich Laika zurückbringen, was für beide nicht leicht war. Auf diesem Wege wünsche ich ihr alles Gute und viel Glück, damit dieser junge Traumhund auch bald das zu Hause findet, dass sie sich verdient hat!

    Patrick
Weitere